Feedback
Cuttermesser

Vom Zusammenfügen und Trennen – Cutter-Messer Kunde am Weltpuzzle-Tag

Sie gehören definitiv zu den Dingen im Leben, die einen in den Wahnsinn treiben können: Puzzle! Fügt sich nach langer Suche aber endlich ein Teil zum anderen zu einem großen Ganzen, fühlt sich das großartig an. Vermutlich ein Grund für den Siegeszug, den das Knobelspiel seit seiner Erfindung in 1766 erlebt hat. Damals klebte der englische Kupferstecher John Spilsbury für das erste Puzzle eine Landkarte von Großbritannien auf ein Holzbrettchen und zersägte es entlang der Grenzlinien der verschiedenen Grafschaften. Da er dafür eine Stichsäge benutzte, heißt das Spiel auf Englisch auch „jigsaw puzzle“ – „Stichsägenrätsel“.

Soll im (Lager-/ Büro-) Alltag etwas getrennt werden, wird weniger zur Stichsäge als vielmehr zum Cutter-Messer gegriffen. Der handliche Helfer hat den entscheidenden Vorteil, dass er dank versenkbarer Klinge verletzungssicher z.B. in der Hosentasche mitgeführt werden kann. Entscheidend für den präzisen und vor allem sicheren Schnitt ist die Auswahl des richtigen Cutters – je nach Anwendungsbereich.

Die Klinge

Bei Cuttern unterscheidet man zwischen einer Abbrechklinge (Segmentklinge) und einer auswechselbaren Klinge. Die auswechselbare Klinge kann nach der Abnutzung durch eine neue gesamte Klinge ersetzt werden. Abbrechklingen haben meist eine Sollbruchstelle, der vordere Bereich kann an dieser Stelle nach Abnutzung abgebrochen werden und der hintere, schärfere Teil rückt nach vorne. Einige Cutter haben hierfür eine eigene Abbrechhilfe im Griff integriert.

Anwendung

Cutter mit Abbrechklinge sind für das Schneiden von Pappe, Papier, Gipskarton und dünneren meist thermoplastische Kunststoffe gedacht. Messer mit feststehender, versenkbarer Trapezklinge schneiden hingegen auch Teppichböden, Furniere, Säcke oder Kabel.

Abbrechklingen haben nahe dem hinteren Ende meist ein rundes Loch, hier wird die Klinge mit dem Schieber verbunden. Dieser Schieber rastet selbsttätig in Segmentlängenschritten ein, oder wird durch Klemmhebel oder -schraube fixiert.

Trapezklingen haben als festgeklemmte Typen ein bis drei Löcher oder aber Passkerben am Rücken. Solche mit 2 oder 3 Passkerben können in unterschiedliche Längenposition eingesetzt werden. Zumeist sind sie durch Wenden um 180° an beiden Enden verwendbar (4-Fach Klinge).

Unsere Tabelle bietet anhand von den 4 Kriterien Benutzerfreundlichkeit, Sicherheit, Schneidmaterial und Technischen Merkmalen eine Leitlinie zur Auswahl des richtigen Cutters:

cutter

Hier gehts zum Download der Übersicht als PDF-Datei.

Und wenn es beim Puzzeln einfach nicht passen will: Der Cutter mit Abbrechklinge eignet sich, wie erwähnt, bestens für Pappe…