Feedback
Blogtitel-Sicherheitszubehör-1545×588

Sicherheitszubehör für Ihr Lager – Spiegel, Anfahrschutz und Co

In fast jedem Betrieb ist ein Lager erforderlich: Im Büro werden eher kleine Mengen an Druckerpapier und weiteren Büromaterialien aufbewahrt. Wohingegen in der Produktion oder im Handel das Lager weitaus größere Dimension annimmt. Der Einsatz von Flurfördergeräten und anderen Maschinen in Kombination mit Lagerangestellten, die zu Fuß gehen, führt zu einem erhöhten Gefährdungspotential.

Um ein Lager effizient einzurichten und zu führen, müssen bestimmte Anforderungen in Bezug auf die Lagersicherheit erfüllt werden. Es gilt die typischen Risiken zu vermeiden:

Vorbeugen statt Nachsorge lautet die Devise: Wer Lager- und Produktionsstätten durchdacht einrichtet, verringert die Unfallgefahr und vermeidet teure Reparaturkosten bei entstandenen Schäden. Voraussetzung für eine optimale Produktions- bzw. Lagerplanung ist also das Vermeiden von Ausfallzeiten durch Arbeitsunfälle oder Beschädigungen an Maschinen. Mit dem richtigen Sicherheitszubehör können diese Risiken minimiert werden.

Alles im Blick? Das richtige Sicherheitszubehör hilft Unfälle vermeiden!

Spieglein, Spieglein an der Wand

Bei der Navigation zwischen den Lagerregalen ist Vorsicht geboten. Denn wo hoch gestapelt wird, ist die Sicht oftmals eingeschränkt. Besonders dann, wenn man Fahrzeuge wie Hubwagen oder Gabelstapler dort bewegt, wo auch Fußgänger unterwegs sind. Nicht nur zwischen den Regalen, sondern bei jeder schwer einsehbaren Einmündung oder unübersichtlichen Bereichen hilft ein Beobachtungsspiegel. Mit einem Panoramaspiegel kann man sogar einen Blickwinkel von 180° oder 360° abdecken. Dadurch werden tote Winkel sichtbar gemacht und die Spiegel verhelfen zu mehr Sicherheit an den Gefahrenstellen. Mit entsprechenden Hinweisschildern werden die Arbeitnehmer zusätzlich sensibilisiert.

Rammschutz und. Anfahrschutz

Rammschutz-Poller und Anfahrschutz hingegen dienen dem Schutz von Maschinen, Regalen und Einrichtungsgegenständen. Wie der Begriff „Rammschutz“ schon sagt, soll einer Kollision zwischen Verpackungsmaschine oder Lagerregal und Transportgeräten wie dem Gabelstapler vermieden werden. Der Gabelstapler würde bei einem Aufprall zwar den fest im Boden verankerten Rammschutz-Poller anfahren, aber nicht die Maschine oder das Lagerregal beschädigen.

Schutzbügel aus Stahl

Ramm- und AnfahrschutzSchutzbügel aus Stahl können zum selben Zweck für die großflächigere Sicherung eingesetzt werden. Eine weitere Einsatzmöglichkeit ist die Abtrennung von Verkehrswegen zwischen Fahrzeugen und Fußgängern: So besteht keine Gefahr für den Fußgänger, von einem Fahrzeug angefahren zu werden. Durch die Signalfarben gelb-schwarz sorgen Rammschutz-Poller und Schutzbügel für hohe Aufmerksamkeit und sind sowohl im Innen-, als auch im Außenbereich gut sichtbar.Der Absturzschutz dient in erster Linie der Vorbeugung von Arbeitsunfällen: Ab einer Höhe von über einem Meter muss eine Absperrung angebracht werden, um Arbeitnehmer auf die Gefahr aufmerksam zu machen und einen Sturz zu verhindern.

Schutz von Lagereinrichtungen und Maschinen

Gemäß DIN EN 15635 und den Richtlinien der BGR 234 muss in Fahrwegen unbedingt jeweils ein Rammschutz an die Regalanfang- und Regalendstütze angebracht werden.

Für Lagereinrichtungen und -geräte gelten die Bestimmungen des ArbeitnehmerInnenschutzgesetz – ASchG. Sie dient für Unternehmer als Hilfestellung bei der Umsetzung der Arbeitsschutzvorschriften oder Unfallverhütungsvorschriften und unterstützt bei der Vermeidung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten.

Ein Anfahrschutz von mindestens 0,3 Meter Höhe ist beispielsweise bei ortsfesten Regalen an den Eckbereichen Pflicht, wenn diese mit nicht leitliniengeführten Fördermitteln be- oder entladen werden. Erfolgt die Be- und Entladung also über frei fahrende Flurfördergeräte wie Hubwagen oder Gabelstapler muss an den Ecken ein Anfahrschutz angebracht werden, der eine Energie von mindestens 400 Nm aufnehmen kann. Welche Kräfte das Sicherheitszubehör aushalten muss, wird im Video eindrucksvoll demonstriert: