Feedback
Unser Ei für Raja

Frohe Ostern, rohes Ei!

Wer sich traut, ein rohes Ei zu verschicken, der muss sich seiner Sache wirklich sicher sein! Zum Glück wissen unsere Hersteller, was sie tun: Das Ei, dass DREI V (einer unserer Hersteller von Versandverpackungen) in froher Oster-Erwartung an uns geschickt hat, kam jedenfalls völlig unversehrt an. Um es dafür zu belohnen, haben wir ihm Tupfen aufgemalt und ihm hier ein wenig Ruhm verschafft.

Wobei, das Ei hatte nun wirklich nicht viel zu tun! Wenn wir die Experten von DREI V das nächste Mal sehen, werden wir Sie mit roten Tupfen bemalen und hier feierlich präsentieren. Ehre, wem Ehre gebührt. Denn:

Die Arbeit hat die wirklich clevere Verpackung übernommen! In einer Folienfixierverpackung ruht das rohe Ei völlig in sich, fixiert durch den sanften Druck der beiden Spezialfolien – es ist kein Rumkullern möglich. Stöße, die der Karton beim Versand möglicherweise erhält, nehmen die Karton-Rahmen der beiden Membran-Hälften auf, das Ei merkt davon so gut wie nichts. Es ist kein weiteres Füllmaterial mehr nötig, die beiden Membran-Hälften werden flach geliefert und sind kinderleicht aufzurichten.

Das hat uns natürlich neugierig gemacht: Wie verschicken Sie eigentlich Ihre Ostereier? Schreiben Sie uns einen Kommentar mit Ihrer Lösung! Noch besser: Wenn Sie auch Ihr Ei berühmt machen wollen, schicken Sie uns Fotos von Ihrer Verpackungslösung an presse@rajapack.de – wir veröffentlichen sie dann nach Ostern hier! Die ersten 5 Ideen werden von uns mit jeweils einem Laserpointer und einem 2GB USB-Stick belohnt!

Postkarton – Step 1

Das Ei liegt sicher zwischen der unteren…

…und der oberen Membran!

Rajapack wünscht Ihnen ein farbenfrohes, sonniges Osterfest und viel Vergnügen beim Verpacken und Verstecken!