Feedback
Warnetiketten sinvoll verwenden

Etiketten: „Zeichen“-Sprache mit Regenschirm

Kennen Sie das? Sie sind in einem fremden Land, sehen ein Schild und wissen nicht, was Ihnen das Symbol darauf zu sagen versucht? Kein Wunder – andere Länder, andere Schilder. Bestimmte Motive habe jedoch ihre eigene Sprache, die international verstanden wird: ein Stopp-Zeichen, dass überall auf der Welt zum Anhalten bewegt, oder Toilettenbeschilderungen, die problemlos den Weg weisen.

Ähnlich funktioniert es mit der Kennzeichnung von Sendungen, die weltweit verschickt werden. Verschiedene Symbole erklären bereits von außen, wie mit einer Ladung umgegangen werden soll, damit dem Inhalt nichts passiert. Eine ausreichende Markierung ist unverzichtbarer Bestandteil der Verpackung: Bei einer undeutlich markierten Ladung kann es im Schadensfall keine Entschädigung geben. Deshalb sollte man sich im Vorfeld über alle Möglichkeiten einer notwendigen und sinnvollen Kennzeichnung informieren.

Etikett: Vorsicht Glas!

Etikett: Vorsicht Glas!

Grundsätzlich zu empfehlen ist ein Pfeilsymbol, das anzeigt, wo „oben“ ist. Ein Glas bedeutet „Vorsicht, zerbrechlich!“, ein symbolischer Regenschirm (manchmal auch mit anschaulichen Tropfen) „Vor Nässe schützen“. An Transportkisten kennzeichnet ein Anschlag mit einem Kreuz und einem Punkt den Schwerpunkt der Ladung. Die Symbole für die Handhabungshinweise von Verpackungen sind in ISO R/780 (International Organization for Standardization) und in DIN 55 402 (Deutsches Institut für Normung) international einheitlich festgelegt. Sie erklären sich von selbst und sollen Sprachprobleme im internationalen Verkehr vermeiden. Sinnvoll an der Außenseite der Verpackung ist zusätzlich eine Angabe über das Gewicht der Fracht, die deutlich zu sehen sein sollte. Verschiedene Möglichkeiten der Markierung bietet Rajapack mit seinen Warnetiketten, den geräuscharmen Warnbändern mit passendem Aufdruck oder den Versandetiketten.

Etikett: Corrosive

Pflicht ist eine klare Kennzeichnung von Gefahrengütern laut ADR, dem Europäischen Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße. Ein Gefahrgut ist dabei alles, was das Leben und die Gesundheit von Mensch oder Tier, die öffentliche Sicherheit oder die Umwelt beeinträchtigen könnte. Für den Transport gefährlicher Güter gibt es – abhängig von Klasse und Unterklasse, in die das Gefahrengut aufgrund seiner Beschaffenheit oder Inhaltsstoffe eingeteilt ist – spezielle gesetzliche Regelungen zur Kennzeichnung und Verpackung. Auch hier können besondere Gefahrenetiketten von Rajapack international verständlich eine gefährliche Ladung deutlich markieren.

Es steht außer Frage: Dass Kennzeichnungen auf Packungen international und ohne Worte allgemein verständlich sind, ist mindestens genauso wichtig, wie die Schilder, die einem den Weg zur richtigen Toilette weisen – beides sollte unter Umständen schnell gehen!